Begleitung von Patienten bei der Behandlung


Die Begleitung von Patienten durch Angehörige ist im Notfallzentrum in der Regel durchaus erwünscht.. Die wichtigsten Informationen dürfen wir im Folgenden für Sie zusammenfassen:

  • Angehörige kommen primär nicht mit in den Behandlungsbereich, sondern warten im Wartebereich der Notfallklinik.
  • Ist es nach einem orientierenden Gespräch bzw. einer ersten Untersuchung aus ärztlicher oder pflegerischer Sicht sinnvoll, dass ein Angehöriger den Patienten begleitet, werden wir dies zeitnah ermöglichen. Wenn möglich erfolgt dies immer nach Rücksprache und im Einverständnis mit dem Patienten.
  • Jeder Patient wird höchstens von einem Angehörigen begleitet. Die Angehörigen können sich dabei gerne abwechseln.
  • Kinder, demente oder verwirrte Patienten können immer von einem Angehörigen begleitet werden.
  • Angehörige sind in erster Linie Lebenspartner, Eltern oder andere enge Familienangehörige. Freunde, Arbeitskollegen oder Vorgesetzte gehören nicht in diese Gruppe, außer der Patient wünscht dies.

Grundsätzlich sind die Angehörigen unserer Patienten in der Notfallklinik immer willkommen, da sie uns mitunter bei der Betreuung der Patienten wertvolle Hilfe leisten können. Sollten Sie dazu Fragen haben wenden Sie sich vertrauensvoll an eine Mitarbeiterin am Empfang der Notfallklinik.

Aktuelle Termine



07.04.2020   09:30 Uhr

ABGESAGT Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Muttermilch im Vergleich mit künstlicher Nahrung [ ... mehr]


14.04.2020   15:00 Uhr bis 16:30 Uhr

ABGESAGT Selbsthilfegruppe


für Frauen mit Brust- und gynäkologischen Krebserkrankungen [ ... mehr]


21.04.2020   09:30 Uhr

ABGESAGT Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Frauenmilchbank - Wie funktioniert das? [ ... mehr]


24.04.2020   13:30 Uhr

ABGESAGT Führung durch die Palliativstation


[ ... mehr]


05.05.2020   09:30 Uhr

ABGESAGT Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Bekommt mein Baby genug Muttermilch? [ ... mehr]



weitere Termine